Urlaub am Bauernhof
Alpine Pearls

Ski Weltcup Hinterstoder | Österreich - Weltcuprennen im Stodertal

Seit Dezember 1986 werden in regelmäßigen Abständen Skiweltcup-Rennen in Hinterstoder | Österreich abgehalten. Bis 2006 wurden die Herren- und Damenrennen auf der alten Weltcupstrecke "Bärenalm" am Talende durchgeführt. Seit 2007 finden die internationalen Skirennen auf der neu gebauten "Hannes-Trinkl-Rennpiste" statt, die direkt in den Ort Hinterstoder | Österreich führt.
Am 29.02.2020 und 01.03.2020 werden die nächsten Herren-Weltcup-Rennen ausgetragen, ein Super-G und eine Alpine Kombination.

Hinterstoder | Ski-Weltcup-Rennen im Februar/März 2020

Ende Februar/Anfang März 2020 kommt der Weltcup-Tross zum 10. Mal zurück nach Hinterstoder. Es werden wieder zwei Herren-Weltcup-Rennen in Hinterstoder ausgetragen. Die Ski-Weltcup-Rennen finden am 29.Februar 2020 und am 01. März 2020  in Hinterstoder statt. Am 29.02.2020 wird auf der Hannes-Trinkl-Weltcupstrecke ein Super-G ausgetragen und am 01.03.2020 ein eine Alpine Kombination

Die aktuellen Infos dazu - finden Sie hier:

Ticketsverkauf - finden Sie hier:

Hinterstoder | Ski-Weltcup-Rennen im Februar 2016

Die letzten Herren-Ski-Weltcup-Rennen fanden am 26. bis 28. Februar 2016 in Hinterstoder statt.

Hier fanden drei Weltcup-Rennen statt, da ein Riesentorlauf als Ersatz für Adelboden bei uns ausgetragen wurde. Es wurden zwei Riesentorläufe und ein Super-G durchgeführt.  Fast 42.000 Zuschauer sorgten für ein unvergessliches Ski-Weltcup-Flair

Der Riesentorlauf  am 26.02.16 hatte folgendes Endergebnis: 
1. Alexis Pinturault mit 2:31:72
2. Marcel Hirscher mit 2:32:51
3. Thomas Fanara mit 2:32:64 
4. Henrik Kristoffersen  mit 2:33:04

Der Super-G am 27.02.16 hatte folgendes Endergebnis: 
1. Aleksander Aamodt Kilde mit 1:29:89
2. Bostjan Kline mit 1:30:13
3. Marcel Hirscher mit 1:30:24
4. Vincent Kriechmayr mit 1:30:38

Der Riesentorlauf am 28.02.16 hatte folgendes Endergebnis: 
1. Alexis Pinturault mit 2:43:88
2. Marcel Hirscher mit 2:45:02
3. Henrik Kristoffersen mit 2:45:14
4. Mathieu Faivre mit 2:45:99

Hinterstoder | Ski-Weltcup-Rennen im Februar 2011

Im Februar 2011 wurden zwei Weltcup-Rennen in Hinterstoder ausgetragen. Die Herren-Ski-Weltcup-Rennen fanden am 05. + 06. Februar 2011, in Hinterstoder statt.
Bilderbuchrennen waren die beiden Rennen im Februar 2011. Herrliche Winterlandschaft, strahlender Sonnenschein und fast 45.000 Zuschauer sorgten für ein unvergessliches Ski-Weltcup-Flair

Der Super-G vom 05.02.11 hatte folgendes Endergebnis: 
1. Hannes Reichelt mit 1:43:91
2. Benjamin Reich mit 1:44:25
3. Bode Miller mit 1:44:84 
4. Carlo Janka mit 1:45:06

Der Riesentorlauf vom 06.02.11 hatte folgendes Endergebnis: 
1. Philipp Schörghofer mit 2:46:44
2. Kjetil Jansrud mit 2:46:61
3. Carlo Janka mit 2:46:64
4. Hannes Reichelt mit 2:46:65

Skiweltcup-Rennen 2006 in Hinterstoder | Österreich

Im Dezember 2006 wurden in Hinterstoder Weltcup-Skirennen ausgetragen. Hinterstoder war damals einer der wenigen Orte in den Alpen, der genügend Schnee hatte um ein Weltcup-Skirennen veranstalten zu können. Der akute Schneemangel in ganz Mitteleuropa, hatte damals zu vielen Absagen geführt - im "Schneeloch Hinterstoder" gab es genug Schnee

Der Super-G vom 20.12.06 hatte folgendes Endergebnis: 
1. Bode Miller mit 1:09:74 
2. Peter Fill mit 1:10:55 
3. Hermann Maier mit 1:10:70 
4. Silvan Zurbriggen mit 1:10:72 

Der Riesentorlauf vom 21.12.06 hatte folgendes Endergebnis: 
1. Aksel Lund Svindal mit 2:25:63 
2. Francois Bourque mit 2:25:89 
3. Kalle Palander mit 2:26:03 
4. Bode Miller mit 2:26:16 

Rückblick zum Ski-Weltcup in Hinterstoder | Österreich

Das erste Skiweltcup Rennen in Hinterstoder fand am 21. Dezember 1986 auf der Bärenalm statt . Bei diesem Herrenslalom feierte Armin Bittner seinen ersten Slalomsieg, vor Bojan Krizay und Oswald Tötsch. Danach folgten in regelmäßigen Abständen Herren und Damen Weltcuprennen. Leider mussten auch zwei Weltcuprennen wegen Wetterkapriolen abgesagt werden. Erwähnesnwert ist, daß auf der anspruchsvollen Strecke am Nordhang der Bärenalm, viele Superstars ihre Probleme hatten und daher auch keine Siege einfuhren.... Marc Giradelli, Alberto Tomba, Hermann Maier, Michael von Grüningen .... usw. um einige weltbekannte Skirennläufer zu nennen. 
Seit Oktober 2006 ist die neue Weltcup-Rennstrecke von der Mittelstation der Hutter Höss bis ins Ortszentrum von Hinterstoder fertiggestellt. Diese neue Rennstrecke ist wirklich sehr anspruchsvoll und auch für die Skitouristen eine Bereicherung der Skiangebotes im Skigebiet Hinterstoder | Österreich.