Urlaub am Bauernhof
Alpine Pearls

Polsterlucken-Runde

eine flache, für jedermann taugliche Wanderung zu den schönsten Fotoplätzen im Stodertal

Polsterluken-Runde - Startpunkt

Die Polsterluken-Runde in Hinterstoder -startet man am besten beim Schiederweiher Parkplatz, gegenüber dem Anwesen Johannishof, 1,5 km nach dem Ortszentrum Richtung Talende. Gleich am Parkplatz überquert man die Steyr, vorbei am Johannishof-Anwesen und nach einem kurzem, ganz leichten Anstieg, verlässt man die Straße links auf einemflachen, gut begehbaren Waldwanderweg. Bald erreicht man die Steyr und der Weg geht am Flußufer entlang. Infotafeln über den Lebensraum Wasser säumen ab nun den Weg und geben interessante Einblicke über das Leben, in und am Fluss. Vorbei an der Flußgabelung, wo die Steyr und die Krumme Steyr sich vereinen. Der Weg führt nun an der Krummen Steyr entlang, die Ihr Wasser aus den steilen und weitläufigen Abhängen der Spitzmauer und des Großen Priel bezieht. Kurze Zeit begleitet uns das leise brummen des Kleinkraftwerkes vom Kogelhof. Hier werden Stempel aus Holz hergestellt. Vorbei am Herrenhaus, welches an der anderen Flußseite liegt und an einem Zufahrtstor zum Kogelhof, kommt man zu einem "kleinen Strand" der Krummen Steyr. Hier lohnt es sich, vor allem mitKinder eine kleine Pause einzulegen, oder selber etwas zu kneippen oder nur die Idylle genießen.

Polsterlucken-Runde - der schönste Platz im Tal

Nach ein paar Minuten erreicht die Polsterlucken-Runde Hinterstoder, das schönste Fleckerl Erde im Stodertal den Schiederweiher. Dieser wurde 1891 vom kaiserund königlichen Hofbaumeister Schieder angelegt und hat sich zum meist gemalten und fotografierten Panoramapunkt im Tal entwickelt und ist weit über die Grenzen des Tales bekannt. Sie werden sehen, es stimmt wirklich -der glasklare Weiher im Vordergrundund im Hintergrund die einmalige Kulisse des Toten Gebirges mit Spitzmauer (2.446 m) und Großer Priel (2.516 m), hinterlassen einen unvergesslichen Eindruck. Gemütlich geht es am Ostufer entlang und ein kleiner Rastplatz mit einer Märchenrubbelstation der Stodertaler Zwerge, lädt zur kurzen Rast, lesen einer Märchengeschichte und zum füttern der Enten ein, bevor es gemütlich auf einer Schotterstraße Richtung Polsterstüberl geht.

Polsterlucken-Runde Hinterstoder - Bergidylle pur

Nun beeindruckt einen die Polsterlucken-Runde Hinterstoder mit der imposanten Gebirgskulisse die von Meter zu Meter beeindruckender wird. Bald erreicht man die weitläufigen, ebenen Wiesen des Polstergutes. Ab hier eröffnet sich eine Gebirgskulisse vom feinsten. Im Süden der Blick auf das Hirscheck und der Kreuzspitze -Richtung Salzsteig. Im Norden geht es entlag von mächtigen Felswänden, den Polstermauern -zur richtigen Tageszeit kann man sogar hier unten, immer wieder Gemsen direkt am Fuß der Felsen erblicken. Kurz vor dem Polstergut tut sich der Blick auf die einzigartige Gebirgskulisse des Toten Gebirges auf und verschlägt einem fast den Atem. Gut das jetzt die Raststation Polsterstüberl kommt, wo man gepflegt einkehren kann und die gesamte Gebirgsszenerie auf sich wirken lassen kann. Kurz nach dem Polsterstüberl, der Straße links folgen, über die Krumme Steyr drüber und beim Zufahrtsweg zum Klinsergut, links in den Wald hinein der Wegführung folgen und schon bald ist man wieder am Schiederweiher und man kann dem Straßenverlauf zurück zum Parkplatz gehen, oder wieder den selben Weg wie beim Hinmarsch, am Weiher entlang.

Polsterlucken-Runde Tourdaten:

Allgemeine INFOS: 

Höhenlage: 605 m bis 645 m 
Länge: 5,5 km 
Gehzeit: 2 Stunden - kinderwagentaugliche Strecke begehbar mit jedem Schuhwerk 
Parkplatz: Schiederweiher Parkplatz am Johannishof -1,5 km nach dem Ortszentrum