A A

Ausflüge an Regentagen

Einige Sehenswürdigkeiten von Hinterstoder können auch problem- los bei Schlechtwetter besichtigt werden. In der Umgebung gibt es folgende interessante Ausflugsziele bei Schlechtwetter: Alpineum im Ort, Wilderer Museum, Lebkuchenmuseum, Klangwelten, Sensen- schmiedemuseum, Messerschmiede-Museum und Shopping-Centren.

Alpineum Hinterstoder

alpineum hinterstoder - Aussenansicht
Alpineum Hinterstoder
alpineum hinterstoder - skiausstellung
Ausstellungsthema im Alpineum

Das Alpineum befindet sich neben dem Gemeinde- amt Hinterstoder und ist 1,9 km vom Berghof Sturmgut entfernt. Direkt am Alpineum befindet sich ein Parkplatz.
Das Alpineum ist ein 1998 errichtetes modernes Ausstellungshaus mit fünf Austellungsebenen. Sehr informativ, mit einer Vielzahl an Schauobjekt- en und Filmen, wird die Geschichte des Stodertales präsentiert. Ein Rundgang im Alpineum Hinter- stoder präsentiert Ihnen: das knochenharte Leben der Holzfäller; die Entwicklung des Skisportes bis in die heutige Zeit; die Geschichte des Tourismus in unserem Tal, welcher seinen Ursprung im Jagd- tourismus hatte; Klettern und Bergsteigen und die damit verbundenen Gefahren und Risiken; Sam- mlungen von Bildern mit Motiven aus dem Stoder- tal, die von bekannten Künstlern gemalt wurden, bis zu aktuellen kulturellen Ausstel- lungen.
Auch mit Kindern wird es im Alpineum Hinter- stoder nicht langweilig - testen Sie Ihr ski- fahrerisches Können am Skisimulator.

Wilderer Museum an der Steyrbrücke

wilderer museum - georg jennerwein
Wilderer Georg Jennerwein
wilderer museum - wildererversteck
Wilderer in einem "sicheren Versteck"

Das Wilderer-Museum ist 11,7 km vom Berghof Sturmgut entfernt. Direkt am Wilderer-Museum beim Gasthof Steyrbrücke befindet sich ein Parkplatz.
Das Wilderer-Museum ist in einem ehemaligen Heustadel untergebracht und ein in Europa einzig- artiges Museum. Auf einer Fläche von 500 m² wird auf originelle Weise eine Austellung zu Jagd und Wilderei dokumentiert. Man erfährt wie das Wildern im Alpenraum im 16. Jhdt seinen Ursprung fand. Damals lehnten sich die ausgebeuteten Bauern erstmals gegen die adeligen oder kirch- lichen Grundherrn auf. Erwischte Wilderer hatten mit grausamen Strafen zu rechnen. Die Wilderei hatte auch großen Einfluß auf die Entwicklung des heutigen Jagdrechtes. Auch ist die Wilderei mit vielen Klischees behaftet.
Ausführlich dargestellt wird auch die legendäre Wildererschlacht von Molln, die 1919 in unserer Region stattfand und heute noch ein Gesprächs- thema ist.
Viele gut erhaltene Ausstellungsstücke aus der Region mit einem Bezug zur Wilderei, sowie Wild- ererwaffen, Jagdutensilien und Multimedia-Präsentationen mit Zeitzeugen, runden die Aus- stellung ab.

Lebkuchendorf in Spital am Pyhrn

spital am pyhrn - lebkuchendorf
Lebkuchenhäuser
spital am pyhrn - felsbildermuseum
Felsbildermuseum

Das Lebkuchendorf im ehemaligen Stiftsgebäude von Spital am Pyhrn ist 26,9 km vom Berghof Sturmgut entfernt. Direkt am ehemaligen Stifts- gebäude gibt es mehrere Parkmöglichkeiten.
Das Lebkuchendorf ist eine Nebenausstellung des Felsbildermuseums. Hier haben die Bewohner von Spital am Pyhrn ihren Ort mit Lebkuchen nach- gebaut. Gerade mit Kindern ist es sehr lustig zu sehen, wie Dachschindeln aus Kekserln, Zäune aus Rohrzucker, Gartentore aus Schokolade oder Schnee auf dem Dach aus Zuckerguss ge- macht sind. Viele Gebäude aus dem Ort sind maßstabsgetreu und detailgenau nachgebildet und schon über 200 Lebkuchenbauwerke aus dem Ort finden Sie hier im Lebkuchendorf.

Im Felsbildermuseum wird mit zahlreichen Fotos, Abgüssen, Zeichnungen und Karten, eine Ein- führung in die faszinierende Welt der stein- zeitlichen Felszeichnungen vermittelt, die in der Umgebung des Ortes gefunden wurden. Es werden Felsritzungen aus dem Gemeindegebiet von Spital am Pyhrn, aus weiteren österreichischen und aus europäischen Felsbild-Fundorten gezeigt. Fels- bilder aus allen Kontinenten werden in Sonderaus- stellungen vorgestellt. 

Klangwelten & Sensenschmiedemuseum in Micheldorf

micheldorf - die Kulturschmiede
Klangwelten Micheldorf
micheldorf - die Klangwelten
die einzelnen Klangstationen
micheldorf - Sensenschmiedemuseum
Sensenschmiedemuseum Micheldorf

Die Klangwelten und das Sensenschmiede- museum in Micheldorf sind 27,9 km vom Berg- hof Sturmgut entfernt. 100 m vor dem Museum gibt es Parkmöglichkeiten.
Die Klangwelten, ein Museum für's Ohr, sind in den Räumen einer alten Sensenschmiede unter- gebracht. Dieses äußerst originelle, seltene und empfehlenswerte Museum, besser gesagt Hör- erlebnis hat einen besondern Reiz und ist mit Worten eher schwer zu erklären. Hier sind keine Führungen oder Broschüren notwendig. Ausge- stattet mit einem Kopfhörer, stöpselt man bei den 22 verschiedenen Klangstationen  in die klang- lichen Eigenheiten unserer Region ein. Auch optisch sind die einzelnen Stationen gelungen inszeniert. So können bis zu vier Personen gleich- zeitig "einstöpseln" und faszinierende Klangbilder erleben oder mit den Kindern raten, ob man z.B. ein Gewitter auf einer Almhütte hört, das Rauschen von Flüssen, typische Bauernhofgeräusche, Stürme im Gebirge, mythische Gesänge von Mönchen, zwitschern von Singvöglen, Klänge von Bräuchen usw.

Das Sensenschmiedemuseum ist 100 m von den Klangwelten entfernt. Seit dem Mittelalter bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts war die Gegend rund um Micheldorf ein Zentrum der Sensenschmiede- industrie. Hier in Micheldorf ist es gelungen, noch ein ganzes Ensemble von Gebäuden mit den Maschinen, Geräten und Werkzeugen aus dieser Zeit zu erhalten. Im Gebäude des Gradnhammer ist noch eine ganze Sensenproduktionshalle erhalten. Es ist äußerst interessant, diese alte Werkshalle zu erkunden. Man staunt wie viele Arbeitsgänge nötig waren um ein Sensenblatt zu erzeugen.
Auch das Wohnhaus eines Hammerherren kann besucht werden. Es ist erstaunlich zu welchen Reichtum es die Sensenfabrikanten teilweise gebracht haben und wie feudal sie mir Ihren Familien lebten.
Die Gebäude der Sensenschmiedemuseen ist nur an Wochenenden und Feier- tagen geöffnet.

Messerer-Museum in Steinbach

steinbach an der Steyr - messerer museum
Messerschleifer beim Messerer-Museum

Das Messerer-Museum in Steinbach an der Steyr ist 39,9 km vom Berghof Sturmgut entfernt. Kurz vor dem Museum befinden sich Parkplätze. 
Das Messerer-Museum ist heute im ehemaligen Innungsgebäude der Messerer (Messerfabrik- anten) untergebracht. Es zeigt in zwei Stock- werken, daß neben dem Handwerk der Sensen- schmiede auch das Handwerk der Messer- schmiede von 1422 bis 1967 florierte. Die Mes- serer und Klingenschmiede produzierten unter härtesten Bedingungen wahre Kunstwerke, die bis nach Venedig gehandelt wurden.
Auch die Messerer oder die Steinbacher Messer- zunft brachte es zu beachtlichem Reichtum, so wurde der Ort früher als "Goldenes Steinbach" bezeichnet.

Shopping-City in Wels

wels - scw
SCW am Stadtrand von Wels

Das SCW (Shopping-City-Wels) ist 77,5 km vom Berghof Sturmgut entfernt.
Das SCW befindet sich an der westlichen Stadt- grenze von Wels, unweit der Autobahnausfahrt Wels-West, mit ca. 27.000 m2 Einkaufsfläche. Ein vielfältiges Angebot mit mehr als 80 Shops, reich- lich Parkflächen, kostenloser Kinderbetreuung mit einem Kinderland, machen dieses Shopping-Center interessant. Gegenüber befindet sich ein weiteres Einkaufszentrum das MAX-Center.

Mehr Infos zum SCW-Wels - klick hier.

PLUS-CITY in Pasching bei Linz

pasching - marcusplatz in der plus-city
Marcusplatz in der PLUS-CITY

Die PLUS-CITY in Pasching ist 80 km vom Berghof Sturmgut entfernt.
Die PLUS-CITY gehört zu den TOP 5 Einkaufs- zentren in Österreich und hat auf einer Fläche von 70.000 m², ein sehr abwechslungsreiches Angebot von über 200 Geschäften und 48 Gastronomiebe- trieben. Wir können diesen Einkaufszentrum als perfektes Shoppingvergnügen für die ganze Familie empfehlen.
Allein 3250 überdachte Parkplätze stehen bei Regenwetter zur Verfügung und ein tolles Kinder- land unterstreichen die Familienfreundlichkeit.
Angeschlossen an das Einkaufszentrum sind noch ein Hollywood-Megaplex-Kino, ein Fitnessstudio, eine Gokart-Bahn und ein Bowling-Center.

Mehr Infos zur PLUS-CITY - klick hier.